Das Buch des Lebens ist immer noch präsent und in Ihnen die verschiedensten Geschichten von den Berichten der damaligen bis heutigen Zeit in denen der freie Geist des Lebens in der Materie der Umstände reißt in denen Sie zur Welt gebracht an den Orten wo Sie sich befinden in die Materie des Lebens unterschiedlich die Richtungen haben in denen Sie durch die verschiedensten Stationen des Lebens weiter in verschiedenen auch in der Forschung der Eigenschaften zu verschiedenen umgeben heilten getragen und gestaltet

 

sind in den auch immer wieder ein neues Leben beginnt in den Verschiedenheiten der Welt um sich herum die Augenblicke zu ergreifen in denen auch Marias Sohn des Lebens hinein gestiegen den Ursprung vom Leben selbst durch den geistigen Vater in sich selbst getragen in denen Maria dazu ersonnen waren ihn als Sohn zu empfangen unter den schwierigsten Verhältnissen immer wieder für das Leben der geistigen Sicht und der verschiedensten Eigenschaften der Materie zusammen auf dem Weg des Lebens waren Maria oft um ihren Jungen sorgen trug mit dem Sie durch die Weltgeschichte ging so stehen auch die verschiedensten Bilder die nicht mehr dem Platz im Buch des Lebens eingenommen

 

haben dennoch in den Geschichten in denen Sie von den verschiedensten Stationen des Lebens Berichten und von denen Sie weiter getragen durch die Zeiten der geistigen Sicht im Ursprung des Körpers immer wieder zu finden sind in dessen sich die Welt gestaltet auf den Fortschritt seinerzeit in vielen verschiedensten Umständen immer wieder sich hinein begibt an denen die Geschichten des Lebens verankert sind aber das göttliche Verhältnis in allen Lebewesen durch die geistige Verbindung mit dem Leben zusammentrifft in den der Ursprung des Lebens selber mit ihm verknüpft durch das Leben verbunden ist bis Maria auf traurige Weise ihren Sohn verliert der so viele Wunder getätigt und Menschen errettet hat

 

und von den geistigen Geschichten des Vaters erzählt mit den eine ganz besondere Bindung entzündet im geistigen Welt der Betrachtungen steht in geistigen göttlichen Umständen in einer Person die dem Sohn verankert sind aus irdischen Leben von der Mutter gegeben von geistiger Sicht die Weltenreise im göttlichen gefunden ist die Zeit darin in verschiedenen der damaligen und heutigen Sicht in seinen ursprünglichen Leben auf der Reise durch das selbige war und ist verbunden steht heute noch das Buch des Lebens mit den wegen

 

in den Geschichten die wir heute in verschiedenen Richtungen erleben manchmal kann man es gar nicht begreifen wie manche Zusammenhänge ins Leben eingreifen und göttliche Fügung anzunehmen scheinen von den man gar nicht dachte dass sie möglich wären und immer wieder setzte sich die geistige Verbindung in göttlicher Sicht für das Gute ein verloren viele ihren Weg in manchen irdischen wegen die gegen die göttliche Einheit des Lebens Sprachen in denen Sie Ursprung der Entwicklungen in sich trugen um zu Entwicklung des Lebens im guten zu Folgen

 

---------------------------------------

 

Hineingestellt

in diese Welt

in geistiger

und körperlicher

 

Materie

zu den Dingen

wie wir Sie

wahrnehmen können

 

Unseren Weg

darin leiten

durch den Geist

zu gestalten

 

Getragen durch

die körperlichen

und um stehende

der Kräfte

 

In denen wir

in der Materie

der Zukunft

neue geistige Sicht

des Lebens tragen

 

-------------------------------------------------------

 

Eine Mutter

die ihren Sohn

liebevoll begleitete

durch die Stationen

 

Die ihm vom Leben

aufgetragen waren

bis Sie zu den Schrecken

der Bilder gelangen

 

Als der Sohn

sein Leben

hingegeben hat

um die Welt

zu erwarten

 

--------------------------------------

 

Er war nicht immer

einig mit denen

die in den

Regierungen waren

 

Hatte in vielen

seine eigene Sicht

auf die Lebenswege

die auch immer wieder

 

Anzusprechen

im besonderen

Verstand

auch für das

Priesteramt

 

Nicht alle

ihn verstanden

mit seinen

umgehen Weisen

 

Und wie er sprach

das sein Vater

im Himmel

und im Geiste

 

Mit ihm

gemeinsam durch das Leben

der Gestaltungen

in allem geht

 

-----------------------------------------

 

Maria sich sehr

über die geistige

Erscheinung Freude

die ihr Verheißung

eines Engels 

 

Für das Leben

in göttlicher Gestalt

wieder fahren sollte

in den der Sohn

 

Die Erde betritt

und die Verheißung

wahr gemacht hat

in den der Sohn

die Erde betrat

 

----------------------------------------

 

Er hatte ein großes

besonderes wissen

aus geistige Sicht

um das Leben selbst

 

Und um die Verbindungen

zwischen Himmel und Erde

in denen er durch das reißt

seines Vaters

 

Verankert war

am weltlichen Leben

in seiner Geschichte

die bis heute Erzählungen

in sich trägt

 

Von Geist und Materie

des Ursprung des Lebens

in allem zu berichten

worin er selbst

vom Geist des Leben spricht

 

--------------------------------------

 

Die Materie wird vergehen

der Geist bleibt

in den Überlieferungen

gegenwärtig der Zeit

 

Mit den wegen vereint

in das das Buch

des Lebens auch weiter

seine göttlichen Geschichten

 

Der Überlieferungen

von der Zukunft in das

vergangene sein

wird hineingetragen

 

An dessen Ufer

wir heute noch stehen

mit denen wir

durch Geist und Materie

unser Leben gehen

 

--------------------------------------

 

Die umfassende Liebe

zu Mutter im Herzen

des Sohnes verankert

weil die Leben

in ihm ist

 

In den Sie getragen

bis er lebendig war

an den Stationen

vom selbst bestehenden

 

Erleben dem Vater

im Geist zugetan

dem Himmel zugeordnet

im göttlichen Band

der Verstand

 

Die weltliche Geschichte

darin Einzug Kleidern

und auf den wegen weiter

durch die Geschichten

der heutigen Zeit

zu gehen

 

In denen Sie

das Buch des Lebens

weiterschreiben

weil sich die Ereignisse

weiter entfalten

 

------------------------------------

 

Die Mutter weinend

zu den Füßen

ihres Sohnes

weil er ein Sonderling

 

Des Lebens in sich war

so sagte er

alle die traurig und

beladen sind

 

Dass Sie daran

immer denken sollten

dass Sie ihn schon

in der weltlichen Bahnen

des Lebens gehasst

 

Weil Sie die Botschaft

des göttlichen Vaters

nicht verstanden

ins Leben hinein zu tragen

 

----------------------------------

 

Wunder der Welt

kann man sehen

wenn man sich für die

geistige Welt

 

Der Dinge öffnen kann

dann sieht man

den Ursprung des Lebens

wie einmal

 

Für alle Menschen

Tiere Pflanzen

auf dieser Welt

begann

 

verstrickt durch die

verschiedensten Zuständen

wir teilhaben

an den weltlichen Bahnen

 

Nur mit den

geistigen wundern

die man zwischen den Dingen

des Lebens

auch selber im Stande

es so finden

 

Befinden sich

neue Weltenbahnen

vernetzt mit dem Ursprung

des Lebens selbst

 

------------------------------------

 

In den Verstrickungen

zwischen der damaligen

und heutigen Sicht

auf die Materie

 

Des Lebens

in allem ist

verbunden mit

den Gestaltungen

der neuen Zeit

 

Doch nichts

was dem Geist

der sicher öffnet

darin verweigert bleibt

 

Durch die Verstrickungen

die Betrachtungen

der weltlichen Bahnen

des Lebens

 

auch selber zu erfahren

 

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens