Der 1. Mai ein Gedenktag an die gefallenen Opfer des Krieges und an die Hungers not an das Elend und die Situationen wie man damals in Deutschland Juden betrachtete und dass einige sich in Gefahr begeben haben weil Sie nicht einverstanden mit diesen Systemen waren in denen die Juden verfolgt und hingerichtet worden sind so haben einige Sie versteckt und dafür gesorgt dass Sie überleben konnten viele setzen sich gegen das Regime der damaligen Zeit ein so wie Rosa Luxemburg Karl Liebknecht Ernst Thälmann und viele mehr die nicht einverstanden mit den Machenschaften dessen waren worin Hitler seine Herrschaft gesehen hat auch behinderte

 

und schwache Menschen ließ er in das KZ oft bringen um das Sie dort ihr Ende finden sollten dazu erhoben sich sehr viele die dieses nicht so sahen und sagten dieser Wahnsinn muss ein Ende haben sehr lange Zeit waren grausame Kämpfe die das Leben bedrohten auch von den Kindern die damit in Berührung kamen dieses Schicksal ertragen müssen heute blicken Sie auch noch oft traurig in diese Zeit zurück weil sie vielleicht auch manchen Angehörigen dabei verloren haben die in diesem schrecklichen Situationen des Krieges gestorben sind vielen Menschen ging es schlecht unter diesen Bedingungen wo sie lebten sie litten an Hunger und Not einige

 

setzen sich immer wieder für die Interessen dieser Menschen ein und halfen ihnen die Hoffnung nicht zu verlieren dann sollte es zu den Ereignissen kommen die unsere Weltgeschichte den 1. und 2. Weltkrieg endlich beendigen konnten und die Welt auf zu atmen verstand auch darin die sowjetische Armee zur Befreiung gegenüberstand um das herrschende Regime zu besiegen um das endlich andere Strukturen in der Zeit sich einstellen konnten nach dem Schrecken hat man sich geschworen niemals mehr sollte so eine traurige Zeit herrschen aber leider haben es manche Menschen bis heute nicht verstanden keine Kriege seit dessen

 

 zu führen und mehr mit freundschaftlichen Eigenschaften die Gemeinschaft der Städte und Länder zur Stärkung des Lebens zu gestalten in denen auch Arbeiter und Bauern ihren besonderen Platz in diesem Leben erhalten der 1. Mai hat sich dafür erhalten ein Zeichen zu setzen für die Grausamkeiten für die Geschehnisse der kriegerischen Handlungen und das Aufbegehren von diejenigen die es nicht eingesehen haben unter so einen Regime zu Leben viele sind ums Leben gekommen man hat sie auch grausamen hingerichtet und das sollte nicht vergessen werden auch das gehört zum 1. Mai dazu immer wieder von den Menschen zu berichten die sich in ihren besonderen Eigenarten des Lebens

 

sich stark gemacht haben um diese schrecklichen Bilder der Vergangenheit angehören zu lassen aber leider bis heute ist es immer noch in manchen Teilen dieser Welt zu kriegerischen Handlungen gekommen Sie haben das Vermächtnis der sterbenden nicht verstanden die dafür gekämpft haben dass sich endlich die Situationen der Welt zu ändern verstehen dass die Mächtigen es nicht ausnutzen ihre besonderen Stellung die Sie vertreten dass Sie es erkennen dass jeder Mensch gleichen Wert im Leben ist egal wo er zur Welt auch kam am 1. Mai gedenken wir darum den Schrecken und den Schicksalsschlägen wie manche haben

 

damit erfahren müssen mit den Zügen wurden sie abgeholt und in das KZ gebracht manchmal hat man sich auch gar nicht viel Gedanken um die Menschen gemacht und hat sie sofort auf der Stelle erschossen schreckliche Bilder der Vergangenheit mit Hunger Not Elend und Leid darum standen die Arbeiter auf auch die Bauern waren unzufrieden und wollten dieses Weltbild des Systems zerstören und bis heute wollen diejenigen die in diesen Namen des Todes gefallen waren immer noch der Menschheit

 

daran erinnern und warnen macht nicht dieser Fehler noch einmal findet zusammen mit Frieden und Menschlichkeit ohne Hunger Elend und Leid so singen die verschiedensten Freiheitsliebe bis heute ihre Strophen und viele kluge Schriftsteller haben dieses auch erfunden als ein Zeichen zu setzen der Nachwelt auch zu erhalten als Mahnung vergesst es nicht wie schrecklich und traurig Kriegszeiten sich gestalten wir brauchen Frieden mit allen Städten und Ländern und mit den Menschen egal wo sie Leben auf unseren großen wundervollen Planeten

 

----------------------------------------------------

 

Gute Bezahlungen

braucht es auch heute

um davon leben

existieren zu können

 

So ist es so wichtig

dass Betriebe und

Fabriken Arbeitgeber

Ihnen vernünftige

 

Löhne zahlen

um das Sie nicht

jedem Pfennig

umdrehen müssen

 

----------------------------------------

 

Bauern brauchen Zukunft

um darauf auch weiter

ihre Felder zu bestellen

dass Sie mit den Preisen

 

Auch selbst gut entlohnt

werden und nicht nur

kleine Anteile daran

erhalten

 

In denen dann weiter

in den Handel zum Verkauf

sich in der wahre 

wieder zeichnet

 

---------------------------------------------

 

Menschen brauchen Frieden

und Menschlichkeit auf

dem ganzen Planeten

wo Sie auch gerade Leben

 

Meist kostet der Boden schon

sein Geld das man nicht selbst

etwas so leicht aufbauen kann

dabei ist er kostbar aber

 

Nicht mit Geld zu bezahlen

und sollte allen Menschen

zu gleichen Maßen auch zu

gehörig sein

 

----------------------------------------------

 

Es waren damals schreckliche Zeiten

in denen die Bomben fielen

und die kriegerische Maßnahmen

stattgefunden haben

 

Viele Menschen waren ohne Geld

und darunter unter großer Armut

in ihrer Zeit gestellt Hunger und Leid

bei ihnen zugegen

 

Und waren Sie dann auch Juden

oder behindert und schwach

hat man Sie meistens gleich

in das KZ gebracht

 

------------------------------------------------

 

Es bildeten sich verschiedenste Gruppen

die sich zur Aufgabe stellten

aus diesen Systemen auszubrechen

nicht länger diese Spuren

 

Der Schreckens folgen zu wollen

und sie setzten immer wieder

verschiedenste Zeichen um diesen

Tyrann ein der Herrschaft

 

Ein Ende zu setzen viele kamen

dabei um das Leben

doch sie kämpften weiter

für das Wohlergehen

 

Sie sahen es nicht ein dass man

Menschen so behandelt dass sie nicht

in gleichermaßen das Recht

auf dieser Welt erhielten

 

------------------------------------------------

 

Die rote Nelke wurde zu

einem Symbol dass man

gemeinsam getragen

für Frieden und Menschlichkeit

 

Gegen Hunger und Leid

Ausbeutung zu kämpfen

standen sie bereit

sind des Öfteren auch

dafür gestorben

 

Darum nehmen wir 

den 1. Mai zum Anlass

mit der roten Nelke

und Gedenken an Sie

 

----------------------------------------------

 

Damals haben sich mal

Menschen geschworen

so etwas dürfte es nie wieder

auf Erden geben

 

Aber auch heute stehen

manche Regierungen immer noch

auf kriegerischen Handlungen

ihrer Wege

 

Oder beginnen Sie

von neuen ins Leben

hineinzutragen dabei

sollten Sie an das

Vermächtnis denken

 

Was diejenigen die damals

gestorben sind heute

denjenigen noch zu

sagen haben nie wieder

Krieg und Elend

 

-------------------------------------------

 

Schon die Kinder in der DDR

haben sich dafür stark gemacht

und immer wieder auch

betont dass sie friedlich

 

Mit anderen Ländern und Städten

leben wollen dass sie Frieden

mit Ihnen und Gemeinschaft

teilen möchten

 

Und nicht in kriegerische

Handlungen der Welt

zu unterwerfen sondern

für den Frieden eintreten

werden

---------------------------------------------------

 

Auch die rote Fahne

ist eine Erinnerung geblieben

wie Sie für das

rote Blut vieler Menschen

 

Die in der Vergangenheit

ums Leben gekommen sind

bis heute noch ein Zeichen

für den Frieden setzen wollen

 

Gegen den Schrecken

der damaligen Zeit

gegen Hunger Not Elend

und großes Leid

 

-----------------------------------------------

 

Bomben nie wieder fallen

und das Leben erhalten

über all auf der Welt

für Frieden und Menschlichkeit

 

Ist auch zur heutigen Zeit

genauso noch wichtig

immer wieder ein Zeichen

zu setzen

 

Gegen Hunger und Elend und Not

der Welt die Zukunft bewahren

Frieden mit allen zu schaffen

gemeinsam die Wege zu gehen

 

Die uns auf diesem Planeten

zur Verfügung stehen

da steht der 1. Mai immer noch

in seinem kämpferischen

Kleid der Vergangenheit

 

Um für die Zukunft

ein Zeichen zu setzen

und zu sagen nie wieder

möge es diese grausamen

Zeiten wie damals

im Leben geben

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens