Es ist eine gute Sache wenn wissen immer weiter vermittelt werden kann und dadurch sich die verschiedensten Zusammenhängen besser erklären lassen als sie vielleicht selbst zur Erklärung geworden sind dafür gibt es manches an Materialstoff was unseren Kindern schon in der frühesten Jugend an die Hand des Lebens gegeben wird und manche sich dafür bereit erklären dieses auch in das Leben unserer neuen Generationen immer mehr einfließen zu lassen es ist gut wenn Sie in ihren Fächern gut ausgebildet sind aber genauso wichtig wenn auch genauso schwierig es oftmals mit den Auseinandersetzungen

 

zwischen Schülern und Lehrerinnen und Lehrern ist was oft psychologischen Einfluss braucht und die Kapazität die richtige Augenhöhe zu finden zwischen den Lehrkräften und ihrer Schützlingen in der pädagogischen Gestaltung die Lehrerin bereitete sich sehr gut auf ihren Unterricht hervor und hatte auch ein großes Spektrum ihres Wissens was die Fach Kompetenz an ging die Sie ihren Schülern vermitteln wollte sie konnte immer wieder sehr gut in diesen Wissensfragen die verschiedensten Antwort gegeben und den Lehrstoff auch vermitteln aber es fehlte ihr oft an dem dafür Verständnis dass sie gerade noch sehr junge Schüler um sich hatte die gerade mal 9 Jahre alt und das Leben

 

selbst erst immer mehr in ihrer eigenen Entfaltung kennen lernten die Gefühlswelt beherrschen und die verschiedensten Situationen die auch so manchem Auseinandersetzung mit anderen Schülerinnen und Schülern nicht ausschließt unter Kontrolle zu behalten aber es gibt nicht nur welche die sich vielleicht von anderen einschüchtern lassen oder nur still und leise sind und so kommt es zu manchen Machtkämpfen die unter den gleich älteren oder auch schon anderen Schulklassen an zu treffen sind die darin eigentlich erst auch lernen müssen mit verschiedensten Gefühlslagen im Leben um zu gehen dieses hat man natürlich auch in einen pädagogischen Rahmen gelernt aber weit gehend wie das Fachwissen

 

für die Fächer gehört einfach dazu einen besonderen Fähigkeit diese Schülerinnen und Schülern im besonderen Maße auch mit pädagogischen Geschick Nahe zukommen was man manchmal nicht lernen kann sondern dazu zur Berufung führt um einen Lehrkraft zu werden die nicht nur die Vermittlungen des Wissens weitergeben kann sondern sich mit den verschiedensten Verhaltens Stufen verschiedenster Situationen befasst in denen vielleicht schon frühere pädagogische und physische Gegebenheiten geholfen haben der Situation einen entsprechenden Rahmen zu geben um das die Situationen auch schwieriger Schüler nicht entgleisen denn es wird immer

 

wieder die verschiedensten Formen der Charakteren geben unter denen gerade auch Kinder versuchen ihren besonderen Platz in dieser Welt ein zu nehmen so treffen sie auf einander gerade auch in der Schule und die verschiedensten Situationen sind dann zugegen aber das hilft nicht das erlernte Wissen sondern mehr die Fähigkeit auch in diesen Situationen gut und besonnen zu handeln und das Einfühlungsvermögen und die Liebe für die Kinder mit zu bringen denen Sie Ihre verschiedensten Lehrstoff an vermitteln wollen was sie sich ein zur Aufgabe gestellt haben aber genauso gehört zu diesen Job

 

was nur in der Berufung zu finden ist und nicht in den Vermittlungen des Wissen selbst mit den verschiedensten Charakteren um zu gehen und Lösungen für verschiedene Probleme darin zu finden die auch dieser Lehrkraft anscheinend sehr schwierig waren dafür die besonderen Lösung zu finden weil sie dafür nicht die richtige Fähigkeit besessen hat den Schülern genauso psychologisch und pädagogisch entgegen zu treten wie Sie das wissen was sie in ihren Lernstoff vermittelt hat sehr gut rüber bringen konnte doch darin besteht nicht alleine die Herausforderung für Lehrkräfte Sie sollten genauso geschult dafür sein pädagogische und psychische Probleme zu lösen

 

aber das gelang dieser Lehrerin anscheinend nicht denn immer wieder kam es zu Schwierigkeiten zwischen den Schülern und der Lehrerin die Eltern immer wieder zur Schule bestellte und Sie sogar schon aufforderte das die Eltern sie ihr Kind zu ihrer Arbeitsstelle nehmen sollten um dort vom Arbeitgeber den Schüler zu kritisieren oder Sie sollten es mit zu Oma und Opa nehmen die dann dieses regeln sollten in der Bestrafung dieser Situation wo ich mich frage wie viel Fachwissen ist da eingeflossen an pädagogischen und psychischen Bewältigung in zwischen den verschiedensten Charakteren und Situationen

 

in denen die Lehrerin dieses in Ihrem Beruf nicht gewusst hat zu meistern weil sie nur ihr Fachwissen verfolgte für die Fächer die Sie im Unterricht ausübte aber darin allein besteht ein Lehrerberuf nun mal nicht so müssen die Eltern immer wieder zu Sitzungen in die Schule um die Probleme zu bearbeiten die aber eigentlich mehr auch mit der Unfähigkeit dieser Lehrerin und der Psychologie wie der pädagogischen Herausforderung eher ein Hindernis durch die Lehrerin und der Umgangsweise des Schülers geworden ist

 

----------------------------------------------------------

 

Kinder sind nicht alle

gleich Sie haben auch

die verschiedensten

Charakteren

 

Und Ihnen immer gerecht

zu werden ist manchmal

schon für die Eltern schwer

aber ausgebildetes

 

Personal was sich selbst

nicht mehr zu helfen weiß

ist wohl falsch am Platz

seiner Zeit

 

------------------------------------------

 

Lehrerinnen und Lehrer

haben gutes Wissen

über die verschiedensten

Fächern die Sie

gestalten müssen

 

Doch genauso gehört

zu ihnen ein besonderes

Herzblut und Fähigkeit

mit den verschiedensten

 

Charakteren fertigzuwerden

in denen Sie Ihre Schüler

immer wieder gegenwärtig

in der Schule vorfinden

 

-----------------------------------------------

 

Ein Lehrerberuf ist mir

auch eine Berufung

weil man nicht nur

die Wege des Wissens

 

Darin vermittelt bekommt

sondern auch einfühlsam

und auf die Schülerinnen

und Schüler unterschiedlich

reagieren kann

 

Sollte wohl in der Pädagogik

was man nicht nur allein

durchmessen sich aneignen kann

vorhanden sein

 

---------------------------------------------------

 

Wenn eine Lehrerin

zu übertriebenen Mitteln

greift die schon

über das elterliche Maß

hinausgehen

 

Eltern die ihre Arbeitgeber

aufsuchen Sollen

um ihre Schützlinge

auf den rechten Weg

 

Des Lebens zu bringen

halte ich für übertrieben

und pädagogisch nicht

tragbar auch wenig wissen

über Psychologie

 

Was diesem Beruf

aber so wichtig macht

weil man nicht nur

den Lehrstoff vermitteln kann

 

------------------------------------------

Natürlich sind manche Kinder

sehr ungestüm und schießen

auch manchmal über das Ziel

doch sie lernen auch erst

 

Mit den verschiedensten

Situationen des Lebens

umzugehen und wollen sich nicht

alles gefallen lassen

 

Manche von ihnen übertreten

dabei manche Hindernisse

und bringen Schwierigkeiten

in die Schule mit hinein

 

Doch das Lehrpersonal

sollte schon so ausgebildet

dafür sein pädagogisch

und psychisch auf die

Belange zu reagieren

 

-------------------------------------------------------------------------------------------

 

Es gibt darunter natürlich

auch sehr viele die sehr

gut verstehen nicht nur

ihr Wissen weiter

zu vermitteln

 

Sondern auch in pädagogischen

Situationen dafür zu sorgen

das mit Feingefühl

Psychologie eingegangen wird

 

Auf die verschiedensten

Probleme die dort

sich befinden Sie haben

genügend Herzens Blut

um diesen Job ausfüllen

zu können

 

-----------------------------------------------------------------

 

Gerade für unsere jüngsten

die erst wachsen

 in die Weltdes Lebens hinein

braucht es psychologische

und kompetente

 

Kräfte die nicht nur alleine

das wissen vermitteln

sondern auch genügend

pädagogische Prägungen

besitzen

 

Mit dem neuen erwachten

Leben was vor 9 oder

18 Jahren entstand

dementsprechend auch

pädagogisch umzugehen

 

------------------------------------------------------------------------

 

Unsere Kinder wachsen

in die Schule hinein

mit jedem Jahr die Sie

darin mehr verbringen

 

Brauchen Sie Lehrkräfte

die dieses verstehen

und mit Ihnen diesen Weg auch

durch manche Schwierigkeiten

derzeit gehen

 

Nicht nur das wissen vermitteln

sondern auch zum pädagogischen

Begleiter werden auch psychisch

manchmal Ihnen zur Seite

stehen

 

Um verschiedene Probleme

lösen zu können so wichtig

ist es für den Lehrberuf

beides beherrschen zu können

 

-----------------------------------------------------------------

 

So viel Arbeit steht an

den man sich nicht

abwimmeln kann

wenn man es auf sich nahmen

 

Den Berufungen der Lehrkraft

nachzugehen nicht nur

die weltlichen Wege

der Vermittlungen zu sehen

 

Sondern vielmehr auch darin

verbunden zu sein was

die Bereiche betrifft

in denen die Charakteren

 

Auf verschiedenen Wege

sich zeigen und mit Ihnen

den Weg pädagogisch

und psychisch gut

zu leiten und zu

gestalten

 

--------------------------------------------------------------------

 

Das Eltern und Schule

gemeinsam begleiten

die Schritte auch in

Wissensfragen und auch

charakterlich

 

Die kleinen Kinder

sich entfalten aber

dafür den Betrieb der Eltern

oder auch Oma und Opa

 

Mit in die Schwierigkeiten

der Bestrafungen mit hinein

zu beziehen ist wohl

eines der Schritte zu weit

 

Die diese Kompetenz

der Lehrerin zeigt

Maßnahmen ergreifen

 zu wollen

 

Aber diese  pädagogische Art

ist leider vorgekommen

dass die  Lehrerin es wollte

dass der Arbeitgeber oder

 

Großeltern Bestrafung

für schulische Situationen

für den Schüler werden

da frage ich mich wie viel

Kompetenz in

 

Psychologie und Pädagogik

wohl die Lehrerin

mit ihren sonst guten Fachwissen

damit bewiesen hat

 

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens