Nicht der Mensch beherrscht die Erde nicht der Mensch beherrscht den Himmel der Himmel und die Erde sind ein Teil dass wir alle brauchen um dass wir Menschen leben auf diesem wunderbaren Planeten die Ereignisse zwischen den Zeiten an denen wir vorübergehen die uns alle Menschen mit Luft versorgen niemand kann ohne dessen seine Wege gehen niemand kann seinen Morgenkaffee oder Tee trinken wäre nicht das Wasser gegeben auf unserem Planeten doch nicht der Mensch ist Herrscher dieser Welt sondern das Leben selbst was in uns allen schlägt ob wir angesehen auf der großen Bühne des Lebens stehen oder eher ungeachtet unsere Zeit durch Leben

 

ob wir reich oder arm Himmel und Erde stehen im Weltgeschehen niemand kann sich dessen erwehren mächtiger als der Schöpfer Geist zu sein es braucht Mutter und Vater um das Kinder geboren werden Sie kennen noch keinen Fremdenhass Sie sehen jedes Geschöpf mit gleichen Augen an Sie kennen noch keine großen Titel dieser Welt keine Stars die ihren Verstand vernebeln Sie kennen das reine Leben Sie kennen nur das was wir Ihnen zeigen und selbst haben die Zeit damit bestellt unter diesen schöpferischen Weg dieses Lebens die Dinge so zu gestalten wie Sie heute auch sind und wir uns alle darin einbinden und mit der Zeit bestellen Kinder dieser Erde sind Geschöpfe aus dem Mutterleib entstanden in selbstständige Leben hinein was sie so langsam dann immer mehr aufbringt mit den Zuständen der heutigen Zeit in die Ansichten ihres Denkens hinein doch 1 können wir nicht erschaffen

 

so reich wir auch sind auf dieser Welt Himmel und Erde des Schöpfers selbst in seinem besonderen Zustand den er uns allen zu gleichermaßen hat geschenkt doch wie viele haben sich diese Dinge angeeignet und haben Gesetze erlassen an denen die Umstände der heutigen Sichtweisen und Interessen die Wege leiten in denen Sie sich entfalten  wir haben 1 der größten Geschenke erhalten neben den Tieren unseren mit Geschöpfen und den Pflanzen auf der Erde selbst ein Teil von allem zu sein doch niemals kann ein Mensch dieses erschaffen wir sind alle nur ein Teil und Leben in den Systemen in denen wir auf die Welt hinein gebracht und uns darin selber befinden als Teil des Lebens

 

Ein System was nicht liegt

in der macht des Menschen

sondern der Mensch

liegt in der macht des Systems

 

Im göttlichen Schöpfung Prozes

zwischen Himmel und Erde

Tiere und Pflanzen ein Teil

so viele Menschen

in diesem System

 

Was nicht vom Menschen

erschaffen wurde

sondern zwischen den Kräften

der 1. Kraft die das Leben

überhaupt möglich macht

 

-------------------------------

 

Kinder wissen noch nicht

wie sich die Dinge bestellen

sie schließen sich an

an die Gestaltungen

 

 

Die wir Ihnen geben

an die Hand ihres Denkens

ihres Handelns und begreifen

dann auch die Wertschätzung

die wir erreichen

 

In unseren Zeiten

wie wir uns mit den Dingen

der Zeit selbst gestalten

zum Teil des ganzen

geworden sind

 

--------------------------------

 

So fängt ein neues System

im Weltgeschehen für uns an

an denen unsere Vorfahren

schon standen und sahen

 

In die Welt der Menschen

und ihr besonderes Handeln

darin ziehen wir unsere Kinder

in den Fußstapfen

 

Überliefer werde und Gedanken

diese sich annehmen und gestalten

ihr eigenes Weltbild

so langsam erhalten

 

------------------------------

 

Noch spielerisch auf den wegen

durch Krippe und Kindergarten

dann die Schule so langsam

mit ihren anderen Seiten

 

Erfassen und darin versuchen

Ihrem Raum fürs Leben zu finden

manchen bereitet es Schwierigkeiten

andere bringen sich ein

 

Können derzeit beherrschen

die weltlichen Gepflogenheiten

und werden ein Teil dessen Systems

in dem wir gerade hier stehen

 

----------------------------

 

Mit Liebe im Herzen großgezogen

ins Leben hinein gebracht

die kleinen Schützlinge

die noch nicht viel wissen

 

Von den Umständen des Lebens

in das sie sich eingliedern müssen

so langsam wären Ihnen beigebracht

die Umstände des Lebens

 

Und es erwacht so langsam der Verstand

der Ihnen dann so vieles gibt 

mit an die Hand ein Teil des Lebens

in einem System der menschlichen Art

in denen wir stehen

 

----------------------------

 

Niemand kann die Stunden erhalten

die der Nacht und die desselben Tages

Sie nehmen ihren Verlauf

und haben ihre eigene Macht

 

Der menschliche Macht dieser Welt

nicht unterliegen selber in sich

ein Teil dessen höheren sind

der Himmel und die Erde

 

Die uns allen die Fruchtbarkeit bringen

selber auch fruchtbar zu sein

dass wir bringen Leben hinein

zu begleiten und Tiere und Pflanzen

durch das Leben

 

----------------------------------------------------------

 

So viele verschiedene Rassen

unter den Tierarten

die wir auf unseren

Planeten haben

 

Nicht alle wohnen

in den gleichen Gebieten

verschieden auch

ihre Art umzugehen

mit ihrem Leben

 

Manche klettern auf Bäume

andere wohnen im Wasser

manche fliegen durch die Luft

so sind die Tiere unterschiedlich

wie die Menschen auf ihren Weg

 

Durch die verschiedenste Lebenszeit

und durch den Fortschritt den wir haben

durch die Umstände die wir erfahren

und stehen doch mittendrin

im ganzen

 

---------------------------------------------------

 

Den Himmel konnte man noch nicht

mit Zäunen begrenzen

er hat noch seine Eigenständigkeit

wie wir unseren geistiges Denken

 

Vieles kann in den Systemen

der Menschen sich entfalten

und unterliegen den verschiedensten

ihrer Möglichkeiten

 

Doch eines können sie nicht

Himmel und Geist sind frei

nur wir können sich sperren

in unser Denken ein

 

------------------------

 

Wie wir mit den Dingen umgehen

das bestimmt auch unser denken

und die weite Sicht die sich dann

auf die neue Generation

 

Im besonderen auch niederlegen können

darin übernehmen Sie die Stationen

die wir erschaffen haben

in unserem Geschehen

 

Auf dieser Welt in unserem Denken

als ganz normal ansehen

mit den Dingen zu gestalten

und uns anzupassen

 

An die Umstände ihrer Zeiten

so stehen wir auch

in dem System was wir Menschen

und erschaffen haben

 

Die Kinder werden langsam

daran gewöhnt bis sie auch

in dieses System

der Welt passen

 

------------------------------------

 

Jeder auf dieser Welt

ist etwas besonderes

in seiner besonderen Art

auf dem Weg den er hat

 

Durch dieses Leben zu gehen

was der Vater gepflanzt

in die Mutter hinein

die Mutter geboren im Mutterleib

 

Wächst das kleine Kind

in das Weltgeschehen

ist ein besonderes

eigenständiges Leben

 

 

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens