Eine besondere Zusammenkunft zu den wegen der Pfingsten niemand hat diese Erde erschaffen niemand gehört dieses Fleckchen auf denen wir durch die Galaxien des Lebens mit dem Strom der Zeiten uns verbunden haben in denen wir Luft Wasser auch Feuer und Erde vorfinden aber auch die schätze die sagenumwobenen den Reichtum in das Leben mitgebracht haben aber jeder Mensch genauso viel Wert als der andere ist egal auf welchem Kontinent er gerade beheimatet ist er ist auf dem Planeten unseren allen Lebens und steht mit den verschiedensten Situationen nicht nur aus der Ersten Welt sondern auch aus der 2. Welt in seinen wegen die daraus gerade entstehen

 

aber wo hört es auf das wir in Konkurrenz und Lebensvernichtung miteinander umgehen andere zu unseren eigenen Vorteil für sich selbst misst brauchen ohne an Sie zu denken Ihnen auch Wertschätzung und Achtung und Aufmerksamkeit zu schenken wann können die Kontinente in Frieden und miteinander in guten Zusammenarbeit an die Konflikte der heutigen Zeit herantreten wann werden endlich die Menschen klüger und wissen das mit kriegen nichts sich verbessert nur mit den Situationen in denen man Sie selber versucht zu klären so pilgerten die Menschen bis heute zu einem besonderen Ort wir auch im Judentum die jüdische Gesellschaft sich immer wieder dieses Pfingst fest

 

angenommen hatte und die Geschichten von Jesus und vielen klugen Menschen die besondere Begabungen für den Weg des Lebens mit sich brachten auch hatten die nicht in der Oberschicht des Lebens meisten standen sondern genau in der Mitte oder am Rande der Gesellschaft und die Situationen des Lebens zu betrachten aber nicht um darin schweigend liegen zu bleiben auch wenn es sehr oft an ihren eigenen Substanzen des Lebens oder des Lebens selbst heran getragen wurde das Ihnen manchmal sehr schwierig mitgespielt worden ist weil sie besondere Vermittler ihres Weges für das Leben und den Ursprung des Lebens

 

waren in denen Sie Ihrem besonderen Auftrag sahen sich diesen Dingen anzunehmen manche wie auch Jesus haben traurig mit ihrem Leben auch dafür bezahlen müssen auch wenn man über diese noch so andere Geschichten erzählt die seine besondere Bewandtnis besitzen warum er auf diese Welt gekommen war und seine besonderen Aufgabe war aber auch viele andere haben zur Verbesserung der Lebenssituationen immer wieder sogar ihr eigenes Leben aufgeopfert und standen an den Grenzen der Machbarkeit die Sie selber besaßen um endlich die Menschen wach zu rütteln oder sich für verschiedenste Themen der Gesellschaft auch in biblischer Sicht oder aus anderen Schriften

 

überlieferte Geschichten einzusetzen um an den Lebensweg des Lebens selbst zu erinnern und das niemand Untertan des anderen ist auch wenn man es bis heute noch in manchen Strömungen des Lebens erleben kann wie weit dieses manchmal auch verschleiert vor der Welt sich zeigt und die Menschen es selbst erkennen in welchen Situationen Sie gerade auf diesem Weg des Lebens sind heute ist ein besonderer Auftrag mal wieder daran zu erinnern das nicht und diese Welt gehört sondern alle Kontinente einen besonderen Ursprung des Lebens haben und dieser Ursprung des Lebens verbindet alle Geschöpfe Menschen Tiere Pflanzen gleichermaßen miteinander aber immer noch nicht

 

ist es verstanden worden wie man miteinander diese Welt am besten bestellen könnte und die geschenkten Ressourcen die man nicht mit Geld oder Reichtum bezahlen kann weil Sie ganz andere Werte eigentlich haben aber der Mensch in der 2. Welt hat sich daraus ein lukratives Geschäft miteinander aufgebaut wo Sie sich selbst gegenseitig das Leben oft schwer machen genauso wie mit ihren Rüstung verbilligen wo mehr die Vernichtung des kostbaren Lebens auf dem Wege steht als Vernichtung worunter die Mütter dieser Welt und Väter dieser Welt immer noch in Tränen ausbrechen müssen und um ihrer Kinder weinen

 

die niemals mehr ausgehen befehlen der herrschenden Befehlshaber das Leben vorfinden weil Sie darin grausamen geködert worden wie viele unschuldige Opfer diese Situationen auch immer wieder dem Leben selbst in die wiege liegen sowie denken wir heute dem Heiligen Geist und wünschen dass die Veränderungen in alle Himmelsrichtungen und Kontinente des Lebens sich auf die weltlichen Bahnen niederlegen Konflikte zu lösen das Leben lebenswerter zu machen und den Frieden zu gewähren egal in welchen gerade dem Volk diese zukünftigen ahnen Wege auch zukünftig in die Bahnen der Zukunft

 

des Lebens gestalten lassen in denen wir nur vereinzelte Abschnitte des Lebens selbst gerade in unserer Zeit vorfinden schon kommen die neuen Generationen des Lebens auf den Weg dieser besonderen Zeit aber immer noch gibt es so viele Situationen in denen die Spaltung der 2. Welt die Spuren der Ersten Welt in sich trägt und zu den Zivilisationen kriegerischen Handlungen Auseinandersetzungen der Konflikte und der besonderen Geldentwicklung gerade nach Gegebenheit der Situationen in denen sich das Leben selbst entwickelt und der Handel mit den Geschenken der Mutter Erde die Sie in sich trägt

 

wie auch die Edelsteine und das Gold was durch Minen abgebaut wird und teuer zum Geld als Währungsmittel missbraucht dafür ist Arbeitskraft notwendig aber die Gegenstände des Goldes und der Edelsteine wir auch der weiteren verschiedensten schätze dieser Welt sind nicht mit der Währung des Geldes zu bezahlen und gehören eigentlich Mutter Erde oder auch allen Geschöpfen dieser Welt gleichermaßen aber man vermarktet ja sogar schon die Mutter Erde selbst wer gab das Recht aus der Ersten Welt die 2. Welt so zu gestalten

 

so nehmen verschiedene Pilgera und Pilgerinen ihren Weg auf sich manchmal gehen sie sogar mit ihren geistigen Gedanken die verschiedensten Wege der heutigen Zeit entlang aber auch manchmal der hinterlassenen ahnen Welt wann werden die Kontinente zusammenwachsen zum Frieden und mit der Vereinigung ihrer besonderen Interessen das Leben mehr zulassen die Würde aller gleichermaßen respektieren und achten wertschätzen wann werden Konflikte anders gelöst als mit kriegerischen Auseinandersetzungen

 

die den Konflikten nicht helfen sondern Sie verschärfen wann wenden wir uns immer wieder der Liebe zu wenn sie auch manchmal die verschiedensten Gesichter hat und auch dazu immer mal wieder das gemeinsame Gespräch braucht um wieder eine Einheit miteinander im besonderen Kontakt des Lebens pflegen zu können lasst uns die Waffen ruhen und nehmt lieber Worte die man verstehen kann in der Hoffnung und des Glaubens der Liebe und den Frieden auch des Verzeihen und neu Anfang die Nacht geht und der neue Morgen entsteht so können wir auch die Situationen jeder Zeit wenden

 

------------------------------------------------

 

Hoffnung lieber Frieden

und den geistigen Weg

für die Stationen

in denen wir stehen

 

Und können noch nicht

die Antwort auf die

verschiedensten Konflikte

der Zeit finden

 

So suchen wir immer weiter

auf den gerade den wegen

der verschiedensten Kontinente

mit einander zu leben

 

-------------------------------------------------------

 

Zu Pfingsten sich Gedanken

der geistigen Stationen

des Lebens zu machen

worin Sie gerade sind

 

So wichtig in unseren

weltlichen Bild was wir

seit sehr langer Zeit

in der Zivilisation

 

Des Lebens erschaffen

und unseren Weg der Zeit

immer weiter darin

auch betrachten

 

----------------------------------------------------------------

 

So viele wehrhafte Menschen

in den unterschiedlichsten

Bereichen des Lebens

selbst auch Jesus

 

Stand darunter auf seinen

besonderen Weg er hatte

dazu noch einen besonderen

Auftrag vom himmlischen

Vater

 

Den er auf Erden sowie

es gesagt verwirklichen

sollte und er hat es

bis zuletzt in diesen

Auftrag getan

 

-------------------------------------------------

 

Auch heute stehen noch

die verschiedensten

Menschen auf unseren

begradigen Weg

 

Wollen Vereinigungen

erreichen und nicht

die Spaltung zu lassen

die manches mit sich

trägt

 

Versöhnungen schaffen

Verbindungen erneuern

den Frieden stärken

und den Weg der Liebe

und des Lebens finden

 

--------------------------------------------------------

 

Eine Wanderung

auf 2 Arten die Völker

miteinander erreichen

einmal die geistigen

Stationen

 

Wenn wir zum Himmel

hinauf blicken sehen wir

denselben Ort wir Reich

oder Arm sind

 

Das Leben ist dass gleiche

doch die Wege des Lebens

sind unterschiedlich

bestellt wie die Zeit

auf unserer Welt

 

-------------------------------------------

 

So wandern wir heute

durch die Zeit in denen

wir jeden Atemzug

genießen können

 

Denn er ist Reichtum

denen wir oft nicht beachten

aber ohne ihn wären

das Leben nicht denkbar

 

Wie lange kannst du

ohne Luft Leben

ein Glück ist sie nicht

nur den Reichen

gegeben

 

----------------------------------------------------

 

Die Welt verwalten wer hat

das Recht dazu sich drehen

Erdboden zur Welt Quelle

seines Handelns zu machen

 

Wer kann die Schätze dieser Welt

mit Geld bezahlen wollen

wo Sie einen höheren Preis haben

als man mit Geld bezahlen kann

 

Sie sind geschätzte dieser Erde

gehören wenn wir es wollen

allen Geschöpfen die darauf Leben

aber vor allem der Erde

selber

 

----------------------------------------

 

Die höchste Bestimmung

die einen Kind unterliegt

sind wohl die Kräfte

die es erschaffen haben

 

Wie kann man sich anmaßen

Befehle zur erteilen

die das Leben vernichten

wo man es nicht geboren

hat in diese Welt

 

Wo möchte man sich anmaßen

in die Zustände des Lebens

einzugreifen mit Wirkstoffen

die kein Nutzen haben

 

Und doch unterliegen

einige Menschen diesen

besonderen Befehlen

die nicht ihrer Eltern

Ihnen haben gegeben

 

Auch nicht der weltlichen

göttliche Schöpfer

dieser Welt würde

dieses gestatten

 

Für den göttliche Schöpfer

und für die Eltern

das Leben mehr zählt

als die Interessen der

Befehlsinhaber

 

------------------------------------------------

 

Wer bestimmt den Wert

eines Geschöpfes

und wie Maß der Mensch

sich dieses an

 

Darüber ein Urteil

überhaupt zu verändern

er hat das Leben nicht

in diese Welt berufen

 

Manche haben auch

aus geistige Quelle

ihre besonderen

Aufträge erhalten

 

Dem Leben eines Dienst

für die Menschen

aber nicht als Befehle

die Gebote des Lebens

zu betrachten

 

------------------------------------------------------------------------

 

So versammelt euch Völker

Generationen und Kontinente

der gleichen Welt

zu einer positiven Einheit

 

In denen das Leben

und die Würde des Geschöpfes

nicht mit Füßen getreten wird

sondern Heimat

 

Im Leben finden kann

wo Schwierigkeiten

angegangen werden

und überwunden

 

Wo kriege nicht mehr die Lösung

für Konflikte sind was sie

noch niemals waren dass Streitereien

anders ihren Ausweg

daraus tragen

 

Dass die Lebensquelle

aller Menschen dasselbe beinhaltet

egal wo sie geboren sind

das die Schätze dieser Welt

nicht nur einigen zugänglich sind

 

Dass die Welt sich nicht abgrenzt

und besonderen Aspekte gelten lässt

untergehen anderen

im Schatten ihres Lebens stehen

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens