Ein Wesen erblickt die Welt durch die Geburt doch was zur Nahrung nun er zu sich nehmen wird das kleine weibliche oder männliche Wesen was entstiegen ist der Geburt und geht auf seinem neuen wegen selbst so langsam der Zeit entgegen doch braucht es immer noch eine besondere Nahrung ob es Tiere oder Menschen sind ist darin kein Unterschied nur dass es weiblich ist ist wohl eines der bemerkenswerten Eigenschaften die ein weiblicher Körper zu geben hat die Muttermilch

 

die so sehr gebraucht um in das Leben zu starten oft wird gesagt dass  wenn man Kinder lange stellt sie ein besseres Immunsystem haben die Mütter die auch die Kinder gebären ob es ein Junge oder ein Mädchen gleich ist ist Ihnen dabei ganz egal hauptsache Gesundheit ist zugegen und dass sie in gute Lebensbedingungen ihre Schritte später einmal gehen wünscht sich wohl jedes Mutterherz doch manchen ist es leider immer noch versagt in Gesundheit geboren

 

zu sein oder das Leben gleich völlig voller freundliche Momente wahrnehmen zu können weil die im Statt oder im Land betriebenen Situationen dieses meist nicht immer so hergeben die verschiedensten Situationen die darin so ein Mutterherz schwer machen und mit Sorgen für ihr Leben schon in kleinen Lebensalter an die Brust zum ernähren halten und sich dabei oft Gedanken der Zeiten vorstellen wie wird das Leben einmal für mein Geschenk des Lebens sein die Mutter kann es ja nur auf einer Art so lange halten bis es selber

 

dann erwachsen die eigenen Schritte vorwärts zu gehen in sein erfülltes Leben hinein so wünsche sich die Mutter nicht sehnlicher als das sie nicht in Kriegen sterben und keine Grausamkeiten in ihren Leben erfahren wünschen sich das ihr Kind sich ausrichten kann und einen guten Beruf oder Berufung erfährt manche Mütter träumen schon von den verschiedensten Grundlagen die vielleicht in das Leben mit starten denn sie sehen wie ihr Kind sich entwickelt und langsam

 

auch so manches kann zu machen auch das 1. Lachen und das 1. Wort dann vielleicht eine Zeichnung so vergeht die Zeit und alles fing mal an wo die Mutter das kleine Wesen geboren hat natürlich wäre es ohne den männlichen Samen niemals da zu gekommen doch die Verantwortung es zur Welt zu tragen und es auch später zu ernähren bleibt den weiblichen Wesen vorbehalten und man wünscht sich so sehr sie würden zu ihren Partner Ehemann oder Freund eine gute Bindung

 

haben und dass sie gemeinsam für das neue Leben sich auch machen gemeinsam stark um ihn die besten Voraussetzungen für das Leben mit zu geben und das Ihre eigene Liebe die verschiedensten Situationen auch manchmal an Schwierigkeiten bestens zu meistern versteht und sich wieder zu vertragen und gemeinsam das Leben des Kindes nach vorne zu bringen in gute Startpositionen es zu begleiten um das es kann sich bestens dann entfalten manchmal ist es gar nicht so einfach

 

für die kleinen Fuß zu fassen wenn Sie erst den Kindergarten dann verlassen und in so vielen Lebenssituationen dann auf dem Weg ins eigene Leben hinein gehen manchmal wird der Mutter aber auch dem Vater ziemlich schwer um das Herz wenn sie Grenzen sehen das nicht die besten Bedingungen es begleiten weil es vielleicht nicht so gut kann sich in die Gesellschaft eingliedern bringt nicht die richtigen Zensuren auf die es oftmals in der Zivilisation so sehr geachtet

 

wird so wichtiger ist es dann die Talennte des Kindes zu fordern vielleicht sie auf diese Art dann ein besonderen Weg einschlagen können doch jede Mutter jeder Vater wünscht sich dass seine Kinder gesund und ein glückliches Leben vor sich haben die Mütter die oft ziemlich viel Zeit beim Stillen haben kommen oft in die Gedanken wie wird einmal sein die spätere Zeit in dem mein Kind wächst in dieses Leben der Zeit hinein

 

-----------------------------------------

Das weibliche Wesen

bringt das Baby

zur Welt und nährt es

an ihrem Busen

 

Das ist dem Manne

nicht vergönnt

dass er so ein Wunder

wahrmachen könnt

 

Doch pflanzt er

den Samen

um das weibliche Wesen

eine Befruchtung

erst haben kann

 

--------------------------------

 

Nun ist es geboren

das kleine Baby

und hat den 1.

lauten Schrei getan

 

Dann fängt auch bald

der Hunger an

und die Mutter

beginnt zu stellen

 

Auch das ist

dem Mann verwehrt

aber er kann beide

schützend in

seine der Arme nehmen

 

--------------------------------

 

Ein Geschenk

was aus dem Samen

hinein startet in das Leben

durch die Geburt

der weiblichen Wesen

 

Die es auch dann

zur Aufgabe haben

dem kleinen Baby

Nahrung zu geben

 

Das es kommt

in den 1. Wochen

gut in die Zeit

des Lebens hinein

 

----------------------------------

 

Beide freuen sich sehr

wenn das Baby beginnt

Sie an zu lachen

und erst die 1. Worte

 

Die es dann

zu sprechen versteht

ein Wunder der Schöpfung

die alle Wesen

in sich tragen

 

Durch die Verbindung

von weiblich und männlich

das neue Leben

zu erschaffen

 

------------------------------------

 

Für die Kinder ist es

so wichtig dass Eltern

sich gut verstehen

weil Sie sind ja

 

Aus beiden entstanden

wenn Sie auch weiter

die Schritte nun

langsam immer mehr

 

In die Unabhängigkeit

ihres eigenen Lebens

hinein wachsen

und die Welt mit ihren Augen

selbst sehen

 

-------------------------------------------

 

Doch zuerst Bedarf es

nach der Geburt

dass die Mutter

ihr Baby stillen wird

 

Manche Mütter

darin sehr bedacht

und machen es

über eine längere Zeit

 

Weil man darüber

nachgedacht hat

es könnte ja

für das Baby gesunder sein

 

-------------------------------------------

 

Das Wunder der Weiblichkeit

liegt darin zu gewähren

und das Baby

dann zu stellen

 

Weil sie in ihrem Busen

die Muttermilch tragen

um das Baby

gesund zu ernähren

 

Darin oft von so vielen

Gedanken die Mütter beseelt

die Sie in diesem

Stellmomenten

in Ihrem Herzen tragen

 

---------------------------------------

 

Gesundheit gewünscht

ist wohl eines

der wertvollsten Geschenke

für so einen neuen  Erdenbürger

 

Um in das Leben zu starten

und es bestens zu begehen

wenn auch die verschiedensten

Herausforderungen entstehen

 

Noch sind sie klein

und dass es gegeben

Mutti und Vater

an die Hand zu nehmen

 

--------------------------------------

 

Man sollte Kinder nicht

verschweigen wer

ihr Erzeuger ist

auch wenn man als Mutter

 

So viel getan

dass das kleine Baby

geboren wurde

und Muttermilch trägt

in ihrem Busen

 

Wäre nichts geschehen

wenn es nicht gegeben hätte

den Geschlechtsverkehr

in denen der Mann

die Besamung getan

 

--------------------------------------------------

 

Beides ist wichtig

weil beides nur

es gemeinsam erschaffen kann

das Leben zu bringen

in die Welt hinein

 

Wenn manchmal auch

die unterschiedlichsten

Situationen und Wege

des Lebens beginnen

in denen die Partnerschaft

 

Sich gestalten kann

kann das neue Leben

nichts dafür

und die Mutter

bringt es zur Welt

 

Gebt dem Mädchen oder den Jungen

von ihrer Muttermilch

doch wäre der Samen

des Mannes nicht gewesen

wäre alles nicht geschehen

 

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens