Der Winter hat seine besondere Zeit ins Jahr hinein gebracht so hat es auch des Öfteren mal geschneit und die weiße Pracht lag auf den kahlen Bäumen und Sträuchern auf der Erde worunter die Wurzeln der Blumen liegen um bald im neuen Frühling wieder auf zu blühen Kinder hatten Freude am rodeln auf dem Bergen liegt länger der Schnee als in den Tälern in den Städten ist es oft wärmer als auf dem Land so ist es unterschiedlich wie lange der Schnee auch liegen blieb die Sonne so langsam

 

wieder an Kraft gewinnt und so auch mit sich bringt den neuen Frühling in die Zeit von den Menschen ausgedacht das ein Kalender ist entstanden mit dem 12 Monaten die uns begleiten auf dem Weg von Winter vom Frühling vom Sommer und Herbst die so verschieden ihre Kleider übers Land hinein tragen bei der Himmel so verschiedene Geschenke für die Erde hat

 

so kommt es nun langsam dazu sich wieder im Frühling zu befinden und auch die Tiere erwachen so langsam aus ihrem Winterschlaf einige davor schon erwacht oder gar nicht geschlafen haben manchmal kommt es auch darauf an wann sie den 1. Hunger verspüren und wieder aus ihren Höhlen heraus am Leben teilnehmen auch die Vögel die in den Süden geflogen sind weil es für sie meist zu überwintern in der Kälte nicht für sie angebracht

 

war so kommen Sie doch wieder im Frühling vielleicht sind auch auf dem Kirchturm die Störche wieder daran so manche haben ihr Quartier auch nicht mehr in der Gegend wo Sie mehr waren weil sie nicht mehr vorfinden die umgeben Heiden die Sie brauchen um eines Platz zu gestalten manche sind vollkommen verschwunden nicht nur über den Winter weil das Futter nicht mehr gegeben ist und auch der Fortschritt für Sie es vergisst dass auch Sie einen Lebensraum der Natürlichkeit brauchen

 

 Der Winter sagt ad

und geht so langsam

schlafen erwecken

der Frühling sich zeigt

 

Die 1. Schneeglöckchen

sich erheben so kommt

der Frühling zum erleben

den Augenblicken

 

Seiner Zeit kleidet er

mit den früh Bühler ein

wo Krokusse und vieles mehr

auch wieder

 

Aus dem Winterschlaf

erweckt von der Sonne

ihrer Wärme werden

stecken die Körbchen

heraus

 

------------------------------

 

Mancher Schneesturm

vielleicht noch ist

doch so langsam

der Frühling wieder grüßt

 

die Sonne an Kraft gewinnt

fängt langsam die Natur

neu zu leben in allem an

die kalte Jahreszeit

 

Verschwindet dann

die Wärme Sie nimmt

wieder zu und die Sonne

wendet sich der Natur

zum Leben zu

 

---------------------------------------------

 

Noch Blässe Nordwind

über das Land

doch so langsam

fängt es wieder an

 

Dass sich darin

der Frühling einbringt

die Vögel aus dem Süden

wieder bei uns sind

 

Der Winter war lang

doch nun ist es Zeit

dem Frühling zu begegnen

in seinem Sonnen Kleid

 

-----------------------------------

 

Liebe Seelen haben

im Winter sicherlich

daran gedacht

das auch die Wildtiere

 

Hunger haben und ihnen

so manches mitgebracht

weiter oftmals nicht viel

zu finden war

 

In der kalten Zeit

die nun vergeht der Frühling

lässt sich langsam

in seinem Gewand

 

In die Zeit hinein

die früh Bühler fallen wieder

zu blühen an

und der Kalender geht von neuen

durch die 12 Monate dann

 

----------------------------------

 

Wenn die Sonne erst

wieder zu lächeln

vom Frühling lässt herein

das Leben der Natur

 

Die Bächlein Sie plätschern

und es erwacht so langsam

die Knospen an den Bäumen

und die Blumen in der Welt

 

will der Frühling wieder

seinen Einzug hält

das Leben der Natur

erweckend beschenkt

 

Die Sonne sich wieder

mit mehr Kraft in die Zeit

hinein gebracht

das Leben zu unterstreichen

 

------------------------------

 

Lange hielten die Tiere

ihren Winterschlaf

so langsam werden Sie

aber wieder wach

 

Manche hatten auch

schon früher wieder

verlassen Ihrem Bau

weil Sie Hunger hatten

 

Kommt nur drauf an

ob er konnte auch gestellt

werden in der kalten

Jahreszeit

 

Wo Sie ja eigentlich

den Winter völlig

überschlafen

und erst im Frühling

dann erwachen

 

--------------------------

 

Die Liebe ist wie der Frühling

wenn Sie sich im Herzen

des Lebens befindet

erblüht das Leben voller Wonne

 

so ist es in der Natur

die Sonne die Wärme

die wieder mehr hinein

in ihr leben strahlt

 

Lässt es gedeihen

wie bei uns sind wir es spüren

er schaut die Liebe

ins innere Herz hinein

 

---------------------------

 

Die verschiedensten Jahreszeiten

begleiten uns am Weg

wenn der Winter langsam wieder

dann schlafen geht

 

Erwacht der Frühling mit seiner

Blütenpracht Knospen wachsen

langsam an den Bäumen Sträuchern

neues Leben erwacht

 

Der Specht klopft wieder

an dem Baum sucht Nahrung

andere Vögel kommen aus

fernen Ländern wieder

in die Heimat zurück

 

So bringt der Frühling das erwachen

und die Sonne wärmere Strahlen

in die Stunden die wir dann

über all wieder erwarten

 

------------------------------------------

 

Die Sonne sich zeigt

die Luft wird wieder

Wärme der Frühling

bringt sich auf dem Weg

 

Der Zeiten ein

erwacht auch aus

der dunklen Zeit

die Natur zum neuen 

in Ihrem Kleid

 

Die kahlen Bäume

bekommen wieder

die 1. Knospen

so schenkt die Sonne

 

Der Natur das erwachen

aus den dunkleren Zeiten

die ziemlich kalt begleiten

doch nun beginnt

es zu erwachen

 

---------------------------------------

 

Der Garten steht wieder

in der Aufwartung

geschmückt und gestaltet

zu werden

 

So lange der Winter

war zugegen war Pause

angesagt nur man

hat sich gekümmert

 

Um die Tiere die im Garten

einem Platz gefunden hatten

Vögel Eichhörnchen bedacht

Ihnen etwas mitgebracht

 

Nun kommt es wieder

zur Arbeitszeit der Garten

steht schon bereit

sich wieder zu gestalten

 

Dass der Garten bei Zeit

sich in einem bunten Kleid

der Vielfalt was man

gerne macht in Ihnen schafft

zu gestalten

 

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens