Vor die Sowjetunion gegründet wurde war Sie einer Monarchie des Zaren überall entwickelte sich die Industrialisierung setze sich in Gang damit kam ein neues Zeitalter in vielen Städte und Länder die sich darin immer weiter entwickelt haben aber der Zar lehnte diese Art des Fortschritts ab und wollte die Feudalismus Ordnung behalten das Land wurde von AdelKirche und Militärden stürzt dem Bauern und Arbeitern ging es ziemlich schlecht derFeudalismuswar eine Gesellschaftsformim europäischen Mittelalterin den Kirche und der Adel an der Spitzeder Gesellschaft standen Bauern und das einfache Volk waren Untertanen durch die Hungersnöte und kalten Winter

 

bildete sich ein Widerstand in den Reihen der Arbeiter und Bauern gegen den Zaren durch das entstehende Leid des Ersten Weltkrieges ging es  viele Menschen noch schlechter immer mehr wendeten sich gegen den Zaren in den Krieg zu ziehen der sein Volk so schlecht behandelte die Menschen demonstrierten für bessere Lebensumstände der Zar ließ sie zusammen schlagen was die Wut der Bevölkerung noch mehr stärkste so endete die Zeit des Zaren und Lenin kam an die Macht er hatte eine ganz andere Vorstellung von den Gestaltungen die sich eigentlich in dieser Zeit hinein Entfaltung finden sollten er war ein russischerRevolutionär und

 

Komponist aufgrund seiner Untergrundarbeit für dem Plan einer kommunistischen Revolution musste er mehrmals ins Exil dann schaffte er es nach Russland zurückzukehren und gründete die radikale kommunistische Fraktion Bolschewiki die Ziele der Bolschewisten waren die Abdankung des Zaren und einen Verfassung für die Lebensumstände der Arbeiter Ziele der Revolution sollten einer Diktatur des Proletariats sein das bedeutet dass das Volk das Recht in den Händen hält und keine Beschneidung mehr von oben erhält sondern die volle Mitsprache

 

für die Lebensumstände beinhaltet also ist dieses was auch als Diktatur in Worte bei Ernst Thälmann stattfindet nicht eine Kriminalisierung Ander das Volk dem Mund verboten bekommen soll sondern nicht mehr unter der Herrschaft dessen zu leiden hat was es untersteht und sich dagegen oft nicht wehren kann wie ein dieser Zarenzeit wo ihnen nur schlechte Lebensbedingungen entgegenkamen das sollte verändert werden auch für andere Völker sollte diese Veränderung tragen werden im Oktober1917 gelang dann die Machtübernahme

 

nach der Oktoberrevolution die Bolschewiken nannten sich dann um in die Kommunistische Partei Russlands aus diesem entstand später die Kommunistische Partei der Sowjetunion Kommunismus ist eine in Zusammenfassung gesagt die auf grund  von Gerechtigkeit Gleichheit und Solidarität beruht der Kommunismus hat eine herrschaftslose klassenlose Gesellschaft auf zu bauen in der keine Gesellschaftsschicht ausgebeutet wird nach der Oktoberrevolution brach ein Bürgerkrieg aus darin entstand die Rote Armee

 

aus den Bolschewisten und aus denen die in einer weißen Armeen um die Herrschaft des früheren Zustandes gekämpft haben um die Monarchie nach dem die Rote Armee gesiegt hatte sehr viele Tote und eine wieder sehr schwierige Zeit für die Menschen darin sich aus den Folgen des Bürgerkrieges nicht zu verhindern war konnte Lenin dem Plan zum Aufbau eines kommunistischen Staates weiterverfolgen in den umliegenden Ländern waren kommunistische Mächte an die Macht 

 

gekommen die Gründung viel auf den 30. Dezember 1922an diesemTag schlossen sich  Russland UkrainerWeißrussland Transkaukasien Aserbaidschan Georgien zur Union der sowjetischen Sowjetrepublik oder auch Sowjetunion genannt zusammen die Hauptstadt wurde Moskau die Sowjetunion verfiel nach den die DDR wieder gemeinsames Bild Deutschland entwickelte  und die Sowjetunion wieder russische Wurzeln

 

der Geschichte bekam die sich seit dessen anders weiterentwickelt hat weil es nicht mehr die DDR gab und dass gemeinsame mit der Sowjetunion auf einmal ein anderes Bild bekam für unsere heutige Geschichte die 1. Verfassung trat in Kraft1924sie legt die  territorialen Strukturen und die Ziele des politischen Aufbaus fest. Außerdem wurde in ihr niedergeschrieben, inwiefern die einzelnen Mitgliedstaaten unabhängig agieren durften und welche Zuständigkeiten wem überlassen werden sollten.die politischen Hauptströme kamen immer wieder von den russischen Staatsapparat so liefen

 

damit alles darin zusammen die Verfassung veränderte sich als Stalin an die Macht gekommen ist das Staatswappen der SowjetunionDas Staatswappen bildet einen Hammer und eine Sichel auf einem Globus ab. Darunter befindet sich eine Sonne und darüber ein fünfzackiger roter Stern. Eingerahmt wird das ganze von Getreideähren und einer roten Banderole. Auf dieser steht in den unterschiedlichen Republikssprachen der "Arbeiter aller Länder, vereinigt euch!Hammer und Sichel: Stehen für Arbeiter (Hammer) und Bauern (Sichel)

 

und ihre gemeinsame revolutionäre Bewegung. Allgemein ist es auch das meistverbreitetes Symbol für die Marxistisch-Leninistische Ideologie. Arbeiter aller Länder, vereinigt euch!": Dies ist ein Zitat aus dem letzten Abschnitt des kommunistischen Manifests von Karl Marx und Friedrich Engels.Die Verwendung einiger Symbole wie Hammer und Sichel oder auch der rote Stern sind in manchen Länder nach dem Ende der Sowjetunion verboten worden. Einige dieser Länder waren ursprüngliche Sowjetstaaten wie beispielsweise die Ukraine, Litauen und Lettland.Vor seinem Tod warnte Lenin in seinem Testament vor Stalin und seinem Machtverlangen. Obwohl beide die kommunistische

 

Ideologie teilten, bezeichnete Lenin Stalin als zu grob und launisch. Lenins Aussagen über Stalin beeinflussten Stalins Machtkampf jedoch nur geringfügig.und so wie heute wie damals wirken verschiedene Kräfte auch in den politischen Machenschaften der heutigen Zeit in die Weltgeschichte mit hinein in denen Sie ihr Weltbild in verschiedenen Richtungen verwenden und damit die Stationen der neuen Zeit in diesen verschiedenen Gestaltungen wie damals wie heute in ihren Länder und Städte hineintragen es gab schon sehr mutige Menschen

 

die sich auch in den Parteien stark gemacht haben oftmals haben sie darunter gelitten und haben sehr viel Schwierigkeiten in Ihrem Leben gehabt sowie auch Lenin und Ernst Thälmann der nach der in die Situationen der Umstände mit dem Stalinismus gekommen ist er wollte eine Diktatur zum Wohle des Volkes und nicht gegen das Volk so wie es heute einige Stellen auf zeigen wollen so vieles ist seit dem in Veränderungen gekommen in denen die neue Zeit geschichte sich auf dem Weg der Zeit gemacht hat um darin neue Geschichten zwischen den verschiedensten Machthabern der Welt weiter zu schreiben und auch die Geschichten ihres Volkes

 

---------------------------------------------------------

 

 

Lenin war ein mutiger

Revolutionär

er wollte mit den anderen

ein Zeichen setzen

 

Für die Gleichheit und

Menschlichkeit

er wollte dem

russischen Volk

 

Ermöglichen ohne

Diktatur eigenständig

im Volk zu herrschen

dafür stand

die Rote Armee

 

-------------------------------------

 

Lenin wollte nicht

ausgestellt werden

doch er wurde

her vor gehoben

 

Und lag sehr lange

im Museum

dort konnte man ihn

betrachten

 

Seine Geschichte

bis heute unvergessen

für die Nachwelt bleibt

und sein Mut

 

Den er darin zeigte

sich gegen die Machenschaften

mancher Grausamkeiten

mit anderen aus zu richten

und da gegen zu halten

 

----------------------------------------

 

Man sollte auch heute

nicht zu Tage

das Vermächtnis

vergessen was sie

 

Uns hinterlassen haben

die so mutig

oft durchgefahren

das Leben für viele

 

Verändern wollten

doch oft standen Sie selbst

in große Schwierigkeiten

ihres Lebens

 

Dieses Vermächtnis

sollten wir nicht

aus den Lehrbüchern streichen

und vergessen

was Sie für ein Zeichen setzten

 

-----------------------------------

 

Viele kamen zusammen

die für die gleiche Sache

sich stark machten

doch dann geschah ein

 

Völliger Umbruch

als Stalin

an die Stelle trat

und die Herrschaft

angetreten hat

 

Über sein Volk

zu regieren

das wieder in manchen

Schwierigkeiten

 

Unter den

Machthaber war

der das sagen

auf einmal hatte

 

--------------------------------------------

 

Oft verschweigt man heute

wie viele Menschen

damals für den Frieden

und für die Menschlichkeit

 

Gestorben sind

die absolut

die Grausamkeiten

des Regimes

abgelehnt haben

 

Und in denen

sie damals

im Volk gestanden

haben

 

-----------------------------------------

 

Städte und Länder

haben sich vereinigt

und gaben

dem Volk die gemacht

 

 dafür standen sie

auf ihren

damaligen wegen

und haben sich

stark gemacht

 

Ihr Vermächtnis bis heute

sollte nicht vergessen werden

was Sie haben

für die Völker getan

 

-------------------------------------------

 

Doch mit den Wechsel

der Verschiedenheiten

in denen Sie standen

in ihren Zeiten

 

Als Lenin gestorben ist

hat er noch vor den

Machenschaften

gewarnt

 

Die Stalin mit sich bringen

würde in die Kommunistische

Zeit hinein in denen er

mit anderen

 

Die 1. Bausteine

der Sowjetunion

gelegt hatte

für Frieden und Menschlichkeit

 

------------------------------------

 

Ernst Thälmann

war auch immer wieder

darunter und wollte

die Weltgeschichte

 

Für die verändern

die in Not und Leid

in der Zeit standen

und die Ungerechtigkeiten

erfahren haben

 

Sowie auch Lenin

wollte er sich

an diesem Kampf

der Gerechtigkeit

stark machen

 

--------------------------------------

 

Es gehört zu unseren

Wurzeln der früheren Zeit

als die ahnen

noch lebendig waren

 

Und ihre Schritte gelenkt

sind Sie auch gestorben

ist ihr geistiger Gedanke

doch niemals untergegangen

 

Und er befindet sich

genauen uns allen

die wir uns immer wieder daran erinnern

in welchen ahnen Bilder

die Freiheitskämpfer standen

 

-------------------------------------------------

 

Auch heute sind wir noch

auf dem Weg durch die Zeit

die Welt zu verändern

und gerade dort

 

Wo es am schwierigsten scheint

braucht es auch immer wieder

besondere Kraft

die die Schwierigkeiten

zur Veränderung bewegen kann

 

Das Frieden und Menschlichkeit

und kein Hunger und kein Leid

das Leben mehr bedrohen

was sich auf Erden zeigt

 

Blicken muss die uns in andere

Klassen einordnen und uns

damit die Berechtigung nehmen

genau so ein Teil vom Leben

zwischen Himmel und Erde zu sein 

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens