Der Mensch ist nicht der Schöpfer dieser Welt auch wen er sie meist in verschiedener Lebenslagen bringt und auch seine besondere Machtposition darin ausüben möchte gibt es eine viel höhere Kraft als er selbst ist so ist es für viele der Schleier der Zeit immer dichter um dem Weg des Lebens geworden an denen man immer wieder neu in das Leben hinein  gewachsen ist und die verschiedensten Stationen dahinter vergisst in denen man vom Leben schon einmal gewesen ist die verschiedensten Stationen verbinden die Erkenntnisse

 

der Wege die man in der Zukunft nicht finden kann natürlich gibt es sehr viele gute Errungenschaften doch immer auch noch Menschen die meinen das sie durch die Verstrickungen des Lebens in die Positionen derer getreten sind in denen das Zeitalter verschiedenste Unterschiede der Menschen möglich macht die es damals noch nicht gegeben hat doch so wie der Mensch hineingeboren in das Schicksal

 

was ihn seit kleines Kind ganz natürlich vorgekommen ist so weiter darin nicht die Erkenntnis der Sichtweisen in sicher öffnet in denen er die Erkenntnis des Lebens sieht wie es einmal entstanden ist weil der Schleier der so lange Zeit darüber hinaus aus gerichtet war dieses auch im besonderen verdeckt jeder einzelne Mensch ein ganz besonderes Unikat doch nicht in der macht den anderen

 

zu unterdrücken und ihm weniger teilhaben zu lassen an denen Lebensumständen des Lebens selbst in denen die Einflüsse des Lebens sich bemerkbar machen aber dieses ist nicht immer sichtbar vieles befindet sich im Schleier der früheren Zeit dass die Erkenntnisse in das neue Leben was entsteht erstmal hineinwachsen müsste um wieder diese Muster der Entstehung des Lebens

 

in sich selbst auch zu sehen die Machenschaften die seit dessen stattgefunden haben dieses besonderen Zeit geschehen im Kreise des Lebens so zu gestalten wie wir heute unsere Zukunft sehen in denen wir alle auf dieser Welt zwischen dem Schleier dessen wie Sie einmal wirklich in den Anfängen war und wie Sie heute ihren besonderen Augenblick der Weltgeschichte für jedes einzelnen Menschen der neu geboren wird auf dieser Welt auch sichtbar macht

 

in denen wir es als normal erachten die weltlichen Bahnen in unserer Zeit zu betrachten in denen wir durch die nicht sichtbaren Wege begleitet und selber davon entfernt haben an den Erkenntnissen dessen zu stehen worin 1 dieser Weltgeschichte sich zusammen gesetzt hat um das Bild der heutigen geborenen Kinder der Welten ins Bewusstsein zu lenken ohne dass Sie daran an frühere Zeiten erinnert werden

 

lass es dir nicht nehmen auch du bist ein besonderes Wesen was gleichermaßen die Straßen zwischen Himmel und Erde betreten hat in diesem einzigartigen Welt geschehen zwischen den verschiedensten Kräften die darin leben bist du auch ein ganz besonderes Licht in dieser besonderen Zeit in den du auf dem Wege bist durch die veränderten Zeiten dieses Weltgeschehens in denen du auch ein ganz besonderes Licht bist

 

--------------------------------------------------------------

 

Wir haben 2 Väter

Wir haben 2 Mütter

und wir haben ein Leben

von Anfang an

 

Der eine Vater

ist der Himmel

die eine Mutter

ist die Erde

 

Begründet das Leben

im weiblich und männlich

erzeugt das neue

eigenständige Leben

 

-----------------------------------------

 

Kosmos und Erde

eine macht die uns trägt

und die uns lässt

das Leben gebären

 

Sowie auch Jesus kam

in die Zeit hinein

von denen die

verschiedensten Geschichten

 

In dieser Welt

über ihn erzielt werden

worin würde er sich

selbst wieder erkennen

 

----------------------------------------

 

Sofern die Überlieferungen

und die klugen Bücher

in vielen vom Leben erzählen

und von der Schöpfung selbst

 

In denen wir alle stehen

zwischen den Kräften dieses Lebens

die überall einwirken

und sich auch eigenständige Macht

 

Um nicht nur schöpferisch

in weiblich und männlich

das Leben zu erschaffen

sondern auch ihre

 

Verschiedensten Mächte darin

in die verschiedensten Zeiten

des Lebens aus zu breiten

auch Jesus dieses erlebt

 

In seiner Zeit die er

durch die Wege des Lebens

unter den Herrschaft Bedingungen

seiner Zeit gelebt hat

und am Kreuze starb

 

--------------------------------------------

 

Für uns alle ist es wichtig

Ehrfurcht vor dem Leben zu haben

vor dem Kosmos und der Erde

die uns alle hat hervor gebracht

 

Und ist es so wichtig dass beides

erhalten bleibt auch noch für unsere

Nachwelt die darin wieder das Leben

hervor bringen kann denn wir sind nur

 

Ein kleiner Teil in der großen Zeit

zwischen den Situationen

die wir auch auf dieser Welt

gerade vorfinden

 

----------------------------------------------------

 

Doch jeder ist ein

besonderes Teil

in diesem besonderen

Weltgefüge

 

Zwischen den einzelnen

Stationen seiner Zeit

in den auch Jesus

und sein Jünger

 

Getragen waren und leider

auch die Grausamkeit

der damaligen Zeit

erleben mussten

 

--------------------------------------

 

Nichts wäre geschehen

hätte nicht der Himmel und die Erde

das Leben möglich gemacht

mit den Gestirnen und Kräften

 

Die darin sich freigesetzt

für das Leben der Erhaltung

für Tiere und Pflanzen

aber sie sind zurück geblieben

 

Die Menschen sich trennten

um die Wege weiter

mit Ihrem Bewusstsein

und Gestaltungen

die Welt zu verändern

 

------------------------------------------

 

Die Osterzeit solle uns

an manchen früheren Stunden

des Lebens erinnern

und daran wofür manche

Menschen gestorben sind

 

Auch für die Wege

Jesus darin getragen war

und sein Kreuz tragen Muster

dass Sie das Leben nahm

 

Aber dennoch sprechen viele

von der Auferstehung

von dem Glauben und von den Geist

der auch in uns reißt

 

Zwischen den Kräften der Materie

und den Geistigen Kräften

dieser besonderen Welt

sind wir auch aufgestellt

 

-------------------------------------------------------

 

Was wäre die Erde 

ohne den Himmel

und seine Besonderheiten

er gibt ihr die Kraft

um sich zu entfalten

 

was wäre die Frau

ohne dass sie fruchtbar

vom Manne wird

ohne dessen

 

Es kein neues Leben

geben würde nicht auf der Welt

und nicht in unseren

menschlichen Leben

 

-----------------------------------

 

In der früheren Zeit

hatten sie für vieles

einen Gott

Gott der Sonne

Gott des Himmels

 

manche Massen sich sogar

diese Kraft in Ihrem Leben

für sich selber an

dabei konnten sie niemals

 

Die Wunder erbringen

die Sonne oder der Himmel

möglich gemacht

es waren Machthaber

 

Die sich für so mächtig hielten

dass Sie sich mit 

Götter vergleichen ließen

aber niemals hätten sie

 

Das Wunder dieser Erde

mit seinen besonderen Kräften

im Leben möglich gemacht

Kosmos und Himmel

und Erde tragen die Macht

 

----------------------------------

 

Geschöpfe der Welt

sind wir alle gestellt

mit Tieren und Pflanzen

die wir lieben und tragen

 

Mit dem Leben bewahren

die Heimat die wir gefunden

auf dem Planeten

mit den Kräften zu Leben

 

Zwischen Himmel und Geist

zwischen Materie und Erde

zwischen den Zeiten

die besondere macht

die aus beiden das Leben

erschafft

 

 

 

Weitere Seiten.

Bitte anklicken

 

WetterOnline
Das Wetter für
berlin
mehr auf wetteronline.de

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Kubel,Karl Heinz (Dienstag, 08. Februar 2022 12:28)

    Ist ja ein Umfangreiches Angebot.Herzliche Grüße Karl Heinz

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion | Sitemap
© Fantasie des Lebens